Coming home!

Montag, 19.06.2017

So, ihr Lieben. Das war unser Urlaub in Florida. Ich hoffe, es hat euch so gut gefallen wie uns. Mir hat es jedenfalls Spaß gemacht, zu berichten und eure Kommentare zu lesen. Die letzten zwei Tage war ich ziemlich erkältet und so haben wir nur noch gefaulenzt und gelesen und sind abends lecker Essen gegangen. Bei unserer Abreise Sonntag Nachmittag waren es 37 Grad bei tropischer Feuchte.

Also freut euch, dass ihr in Deutschland seid ?

… und das ist nicht das Regen-Foto aus Düsseldorf vom Abflugtag

Familie Urban

Freitag, 16.06.2017

Heute schreibe ich gegen Ende unseres Urlaubs mal über Familie Urban, unsere Gastfamilie hier in Oviedo. Zu Hause "Am Hackland" sind sie unsere Lieblings-Nachbarn und zu Freunden geworden. Eingezogen sind sie zur gleichen Zeit wie wir, also im Sommer 2013. Da waren sie noch zu dritt + 2 Fellnasen. Irgendwie ist die Luft am Hackland aber besonders gut und förderlich für Familienzuwachs. Mittlerweile sind sie zu fünft und haben Deutschland mit Sack und Pack den Rücken gekehrt. 

Uns haben sie mit den beiden Miezen zurückgelassen. 

  Jens ist einem guten Jobangebot gefolgt und wir haben den Eindruck, dass er hier gut klarkommt. Nette, neue Arbeitskollegen, Bootfahren am Wochenende, Angeln mit Matti, RV-Urlaub an der Westküste, Hochseeangeln, Kreuzfahrt in der Karibik, Umzug in ein Haus, noch Fragen?

  Nicole schmeißt hier zu Hause den Laden mit ihren drei Kleinen und ist schwer aktiv. Sie hat sich zur Super-Sport-Queen entwickelt und rennt und rennt und rennt. Im Frühjahr ist sie mit ihrer Freundin Victoria für den Halbmarathon in Cocoa Beach (oder Daytona Beach, ich weiß nicht mehr ganz genau) gemeldet. Und dreimal in der Woche WorkOut. Ich bin schwer beeindruckt. Nicht zu vergessen, die Zeit mit den Kindern. Super Mom!!!

  Matti hat sich nach anfänglichem, schlimmen Heimweh gut eingefunden, spricht inzwischen ziemlich gut Englisch und kommt nach den Sommerferien hier in die Schule. Er kann schwimmen und schon super mit seinem kleinen Surfboard im Meer umgehen. Auch am Pool hat er Marco mit seinen Saltosprüngen schwer beeindruckt. Er ist ein sehr netter, freundlicher, kleinergroßer Junge.

  "Princess" Frida hat unsere Herzen im Sturm erobert. Sie weiß genau, was sie will und macht das auch recht deutlich klar. Sie kann auch schon ganz gut Englisch, bemerkt aber gar nicht, ob sie Englisch oder Deutsch redet. Und sie will immer alles ganz alleine machen! Wehe, man hilft! Auch Frida ist eine totale Wasserratte; passt zu Florida. Ganz wichtiges Thema: im September feiert Frida ihren "Princess Birthday".

  Baby Ole ist leider ziemlich krank gewesen mit hohem Fieber - ein neuer Backenzahn. Sehr unangenehm! Als das überstanden war, hatten alle ihren lustigen, kleinen Ole wieder. In den letzten Tagen ist Ole seine ersten Schritte gegangen, sagt Mama und Papa und kann auf einmal mit dem Löffel essen. Geht doch!

  Maxi (links) und Mini (rechts) sind bei uns am Hackland geblieben und erwarten wie wir irgendwann Familie Urban zurück in Deutschland. Who knows???

Überall im Appartement hängen Kunstwerke der Kinder an den Wänden:

und für mich gab es ein Puppenhaus ?

Vielen Dank für die Superzeit mit euch, bis zum nächsten Mal… 

 

Wetterbericht

Donnerstag, 15.06.2017

Impressionen …

Sonntag, 11.6.2017 https://youtu.be/WAIXGeA3wPw

Montag, 12.6.2017 https://youtu.be/S9ftEoLdFVg

Dienstag, 13.6.2017 https://youtu.be/VU1BM3CFShA

Abends haben wir unseren Kummer in Alkohol ertränkt. 

Mount Dora

Dienstag, 13.06.2017

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Mount_Dora_(Florida)

Unser Tag in Mount Dora (Ansichtssache …):

… und noch ein paar echte Bilder!

Am See-Ufer auf Schneckensuche im Zeitraffer:

https://youtu.be/AehE4-3anL4

 !!!!

 

Satz mit X…

Montag, 12.06.2017

… war wohl nix.

https://www.floridastateparks.org/park/Homosassa-Springs

https://youtu.be/ZUFAJL8PmjY

Heute wollten wir eigentlich mit den Manatees snorkeln. Da wir einen etwas längeren Weg vor uns hatten, sind wir früh aufgestanden, haben unsere Tasche gepackt und waren schon ganz schön aufgeregt. Blaubeer-Muffins und Kaffee und los. In Homosassa angekommen, hatten wir noch eine Stunde Zeit und ein kleines Museumscafe und eine alte Sugar Mill angesehen. Mit uns auch ganz viele, summende Moskitos. Niedlich!!!

http://m.snorkelwithmanatees.com/site/homosassa_manatee_swim_tours.html?imz_st

Schnell noch ein Kaffee in der Kneipe nebenan und dann war es soweit.

Wir haben einen Film gesehen, in dem uns erklärt wurde, wie man mit den Tieren umgeht und was man auf keinen Fall machen sollte. Sie sind eigentlich völlig harmlos, aber in dem Film sah man, wie sich eine Gruppe von ca. 20 Tieren vor irgendetwas erschreckte. Stampede!!! Da möchte man nicht reingeraten. Und auf einmal sind sie auch blitzschnell. Danach bekamen wir unsere Tauchanzüge und sind dann mit dem Auto zum Boot gefahren. 20 Minuten dauerte die Bootsfahrt zur Quelle, dem bevorzugten Aufenthaltsort der Manatees.

In den Wintermonaten, so erzählte unser Skipper, sind dort so viele Manatees, dass man kaum noch ins Wasser passt. Wir haben leider kein einziges gesehen, geschweige denn mit ihnen gesnorkelt. Wir waren dann zwar schwimmen und haben an anderen Stellen des Flusses nach Ihnen gesucht - vergeblich.

Wir sind so froh, dass wir bei unserem Bootsausflug mit Jens & Nicole so viel Glück hatten und Manatees gesehen haben. Jetzt müssen wir im Februar zur Hochsaison noch mal wiederkommen.

So sieht es in der Saison aus. Ein Foto aus dem Internet:

Abends gab es dann im "Black Hammock" zum Trost leckere Cocktails.

Cocoa Beach & Ron Jon

Sonntag, 11.06.2017

Sonne, Strand, Wasser, Wellen, dunkle Wolken, Regen, Cocoa Beach Pier, Regen, lecker Bier und lecker Lunch, Regen, Ron Jon, Regen, Heimfahrt, Sonne!

Ist heute keiner da?

Baustelle am Strand?

Ja, von Frau Turtle!

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Meeresschildkröten

Am Horizont sieht man ganz klein die riesige Montagehalle des Space Center.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/D._G._Yuengling_%26_Son

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Ron_Jon_Surf_Shop

Es ist jetzt 4:00 und ich kann nicht schlafen. Das nennt man Jetlag oder senile Bettflucht oder vielleicht ist auch der Mond schuld. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Jetlag

Familie Urban ist in Deutschland auch nicht in der Zeit, wie ich gerade erfahren habe ?

 

Dali, Dali!

Freitag, 09.06.2017

Heute machen wir in Kultur: wir besuchen das Dali-Museum in St. Petersburg. 2011 waren wir schon einmal hier und es hat uns so gut gefallen, dass wir die Ausstellung noch mal sehen wollten.

Vorher haben wir auf dem Weg dorthin aber noch einen Stopp beim Waffle House eingelegt. Unsere Gastfamilie hat Schreckliches berichtet und so wollten wir uns davon unbedingt selbst ein Bild machen. Das Waffle House gehörte bei früheren USA-Rundreise-Urlauben zu unseren Lieblings-Frühstücks-Restaurants. Scrambled Eggs, Bacon, Hash Browns, Waffeln mit Ahornsirup und dünner Kaffee, lecker! In der Nähe der Disney-Parks sind wir dann eingekehrt und was soll ich sagen: Urbans haben 100% Recht. Es war schrecklich! 

Klimaanlage auf "eiskalt", Essen auf "lauwarm" und sonst scheinbar sehr beliebt bei Jung & Alt. Wie schmeckt es? Fett ist ein Geschmacksträger!!! (…der O-Saft war lecker) Und es könnte mal wieder "geswiffert" werden ??? Weitere "tolle" Infos:

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Waffle_House

Schnell noch im Disney-Store nebenan nach neuen Schätzen gesucht, nix gefunden (unvorstellbar!!!) und weiter nach St Petersburg. Wir haben endlose Zeit im Stau verbracht, schlimmste Unfälle gesehen; wir wissen einfach nicht, was hier los ist. So viele dramatische Crashes.

Das Museum http://thedali.org

Die Wendeltreppe

Die Ausstellung

 unser Guide, sehr amerikanisch!

 Gala

 verwandelt sich in Lincoln

Der Garten

Dreams of Dali - unsere erste Begegnung mit Virtual Reality. Man setzt die passende Brille auf, Kopfhörer auf die Ohren, setzt sich in den Sessel, kalibriert und los geht's. Wow! Man kann sich frei im Angelus-Bild bewegen, unglaublich toll!

Das Original zu Dali's Angelus:         https://de.m.wikipedia.org/wiki/Das_Angelusläuten

http://thedali.org/exhibit/dreams-dali-virtual-reality-experience-option-2/

Der Museumsbesuch hat sich definitiv gelohnt; können wir nur empfehlen.

Auf der Nachhausefahrt konnten wir dann noch singen: https://m.youtube.com/watch?v=Z26BvHOD_sg

Und zum Schluss der Kulturzeit weitere Buchtipps der Redaktion:

Liebe Grüße über den Teich von den Oehs

Winter Park im Regen

Mittwoch, 07.06.2017

Shop till you drop! Wieviel Bucks waren genau auf unserem Konto? Winter Park ist eine kleine Stadt mit tollen Geschäften und Restaurants. Hier kann man gut Geld ausgeben. Auch ungewöhnlich für Amerika sind die Bürgersteige und die kleinen Straßen, manche sogar gepflastert. Ähnlich sieht es in Naples oder auf Key West aus.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Winter_Park_(Florida)

Erst mal ein Eis! Bei dem Regen wird's hoffentlich kein Wassereis…

Pralinen wie bei Heinemann:

Und heute Morgen gab es für uns noch Abschiedsgeschenke von Matti, weil doch morgen Familie Urban zum Urlaub nach Deutschland aufbricht und uns hier in der Fremde alleine zurücklässt ?

Ich will es euch nicht vorenthalten:

Wir haben uns riesig darüber gefreut!!!

@ Nicole: Keine Angst. Wir nehmen dir deine Deko nicht weg ?

Gatorland, Music and more!

Dienstag, 06.06.2017

Heute waren wir im Gatorland: Alligatoren, soweit das Auge reicht! Ihr müsst jetzt im folgenden Video das Wort Shrimps durch Gator ersetzen und ihr habt eine ungefähre Vorstellung: https://m.youtube.com/watch?v=yRvq4wh-uVk

Am allerallertollsten fand ich "Pearl". Ich habe noch nie so einen schönen Alligator gesehen! Wie weiße Schokolade. Ich bin verliebt ?!!!

Für uns als Reptilien-Fans ein Erlebnis, für alle Zoo-Gegner sicher nicht.

https://youtu.be/bknbra3LoRo

Meins, meins, meins: https://youtu.be/OocGX1e-2Kc

Pearl!!!

Schnappi, das kleine Krokodil https://m.youtube.com/watch?v=bjdAM7OKdqA

Ein kleiner Spaziergang, das bisschen Regen!

Natürlich gibt es auch hier wieder kleine Shows: https://youtu.be/rxyJ12HQtZg und noch eine: https://youtu.be/sMkkNunUM_U 

Es hat auch nur ein ganz kleines bisschen geregnet ?

Und auf dem Rückweg sind wir dann noch hier vorbeigekommen:

 

Hang loose

Montag, 05.06.2017

Heute war wieder ein Gammeltag. Pool, 25 km schwimmen, lesen, Musik hören, Videos gucken, Kaffee trinken, Oreo-Kekse, wieder Sonnenbrand. Anbei unsere Buch- und Videotipps der Woche.

Liebe Grüße von den weltbesten Babysittern, Mama Nicole ist nämlich mit dem ganz kleinen fiebrigen Baby beim Doc.

… und noch ein SuperVideoTipp: Fridas Lieblinge

https://youtu.be/NQOAjHsgKTA

 

Manatees on board!!!

Samstag, 03.06.2017

Für heute ist eine Bootstour auf dem St. John's River geplant. Also, Boot aus der Garage holen, auftanken und Jens & Nicole zum See folgen. Ist ja schon klar, was passierte: wir wurden abgehängt, weil wir noch Maut bezahlen mussten, und das Navi hat uns dann leider zu einem Autohaus in irgendeinem Gewerbegebiet geführt. Und da wir nicht wussten, wo wir überhaupt hin mussten, sind Marco und ich also wieder zurückgefahren ?

Neuer Versuch, diesmal sind wir dann zum Swamp House Grill in DeBary gefahren und Familie Urban wollte uns dann dort einsammeln. In der Zwischenzeit haben wir schon mal was Kaltes getrunken, ich glaub, es war Bier ?

Diesmal klappte das mit dem Zusammentreffen und dann ging's los.

Irgendwo im Swamp haben wir geankert, wieder etwas Kaltes getrunken, es war, glaub ich, wieder Bier und geangelt. Wir haben nichts gefangen. Nebenan bellten die Alligatoren (die haben grad den Frühling in den Hüften) und vor uns blubberte das Wasser und ab und zu tauchten dicke Schnauzen auf.

Manatees!!!

Wir sind ganz langsam zu der Stelle getuckert, selbst die Kinder waren mucksmäuschenstill. Und dann kamen die Manatees zum Boot! Wir konnten es kaum glauben. Die sind soooo neugierig und ließen sich von uns streicheln. Das war der Oberhammerhammerhammer! So was Tolles!

Aber seht jetzt selbst:

Pssst! https://youtu.be/u6d9IK0hxJM

Und zum krönenden Abschluss gab es noch köstliche Burger (hier hat die Rechtschreibhilfe freundlicherweise "Bürger" draus gemacht ?) vom Grill!

Supertag ???

Und nicht zu vergessen war abends die Liveübertragung im Fernsehen: http://www.spacex.com/news/2017/06/03/first-dragon-reflight

Die ersten 10 Minuten müsst ihr überspringen! Ihr meint sonst ihr würdet "2001: Odyssee im Weltraum" sehen.

Nachtrag: Matti ist schwer beeindruckt von dem ganzen Raketenkram 

http://www.spacex.com/webcast

Kennedy Space Center

Donnerstag, 01.06.2017

https://www.kennedyspacecenter.com

Heute waren wir bei der NASA und wollten endlich nach all den vielen Urlauben in Florida live einen Raketenstart miterleben. Geplant war der Launch um 5:55 pm.

Zuerst haben wir wie all die anderen Touris brav unsere Bustour gemacht.

Die Tour führt vom Visitor Complex an dem riesigen Vehicle Assembling Building

vorbei bis zum Apollo/Saturn Center. Hier ist in Originalgröße die Saturn-Trägerrakete ausgestellt, die für die Apollo-Missionen benutzt wurde. Unterwegs sieht man alle möglichen Gebäude der NASA, alte Abschussplattformen und ausrangierte Fahrzeuge, unter anderem auch den riesigen Crawler, mit dem früher die Space Shuttles zu den Rampen gebracht wurden.

Start der Apollo 8: https://youtu.be/GyrSOIr5Kio

 Buzz Aldrin auf dem Mond

Und weitweg auf der vorgelagerten Halbinsel Merritt Island konnten wir sogar ganz, ganz klein die Spitze der Falcon 9 erkennen. Könnt ihr es erkennen?

http://www.spacex.com/falcon9

Wieder zurück im Visitor Complex haben wir im Imax-Kino noch einen Film über die geplante Mars-Mission gesehen und in der SpaceShuttleHalle die Original Atlantis bestaunt. Hier im SpaceCenter kann man ohne weiteres zwei ganze Tage verbringen, wenn man ein echter Trekkie ist!

Und dann war es soweit, wir sind mit all den anderen losmarschiert und hatten uns gerade einen guten Platz gesichert, da fing es an zu regnen. Ahnt ihr etwas? Wir auch!

Blitz und Donner über Merritt Island und dem SpaceCenter. Launch abgesagt!!! Verschoben auf Samstagabend.

Damit war der Tag geschafft und wir konnten langsam zum Auto zurückhumpeln. Wir waren ziemlich platt.

"Houston, Tranquility Base here. The Eagle has landed"

https://m.heise.de/newsticker/meldung/The-Eagle-has-landed-Vor-45-Jahren-landeten-erstmals-Menschen-auf-dem-Mond-2263196.html

"That’s one small step for man… one… giant leap for mankind"

Sunshine State

Mittwoch, 31.05.2017

Nach drei ziemlich heißen Tagen (natürlich habe ich einen Sonnenbrand) hat es sich heute etwas abgekühlt und Marco und ich liegen am Pool, kühlen uns im Wasser ab und faulenzen. Marcos Beinchen hat alles gut überstanden; gestern hat er sogar versucht, Tischtennis mit Matti zu spielen (hat nicht geklappt - verloren ?) Aber er humpelt tapfer von A nach B. Und er kümmert sich wirklich sehr süß um die Kleinen, der Ersatzopa. Er bastelt super Papierflieger, malt, singt und liest vor. Also: falls jemand noch mal Bedarf an einem Babysitter hat.

Und zum Abschluss noch der Wiki-Link über Florida: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Florida

Bis bald, liebe Grüße von den Oehs

 

 

Strand und Sonnenbrand

Montag, 29.05.2017

Gerade angekommen und schon wagen wir uns an den Strand von Cocoa Beach an der Atlantikküste. Heute ist Memorial Day, ein nationaler Feiertag. Wir werden also wahrscheinlich nicht alleine sein. 

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Memorial_Day

Unser Ziel war der Lori Wilson Park. Sand, Wasser, Sonne!

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Cocoa_Beach

Hier wohnte Major Tony Nelson mit seiner bezaubernden Jeannie.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bezaubernde_Jeannie

https://m.youtube.com/watch?v=hzTEv6DuYwM

@Silvie, alle Folgen!!! http://www.youtube.com/playlist?list=PLD0o8633xlq4sVImbOddwcIMsStK4-SH6

Behind the scenes: https://youtu.be/VSlKtXbQ59k

Barbara Eden als Jeannie &

 

Larry Hagman als Major Tony Nelson und später als J.R. https://youtu.be/GZV3365a7Ew

Am Strand waren wir übrigens nicht alleine!

P.S.: Sonnencreme? Was ist das denn? 

Der Reisetag

Sonntag, 28.05.2017

So, heute geht's los!

Koffer sind gepackt, schnell noch Kaffee trinken, Mini puscheln, puscheln, puscheln usw. und für die nächsten drei Wochen auf die Terrasse verfrachten.

Minis Unterkunft für die nächsten drei Wochen

Frank und Silvie fahren uns zum Flughafen und sind überpünktlich da. Same procedure as every year. Wo müssen wir hin? Welcher Schalter? Da hinten, ne da vorne. Einchecken, Koffer aufgeben, Sicherheitskontrolle, Duty Free und dann warten. 

Ein Reifen der Maschine ist kaputt und muss ausgetauscht werden, der Abflug verzögert sich. Kein Problem, wir haben ja grad nichts anderes vor. (Meine Schwiegermutter wäre jetzt spätestens umgekehrt.)

Endlich startet das Boarding, die Maschine ist nur halb voll, wir haben freie Platzwahl. Also, natürlich nur auf den billigen Plätzen ? Wir machen es uns auf den mittleren Viererplätzen bequem und können uns so wenigstens nach rechts und links etwas ausbreiten. Und dann: Hier spricht der Kapitän blablabla, blablabla, usw., usw. Leider verzögert sich unser Abflug wegen des Regens um mindestens 30 Minuten. Macht nichts. Ist ja Urlaub. Ist ja auch kuschelig im Flugzeug.

10 Stunden Flug liegen vor uns, und was soll ich sagen: Die Zeit verging wie im Flug ?! Prima Entertainment-Programm bei Air Berlin, genug zu trinken, schwupps, waren wir da!

Marcos Bein ist auch heil angekommen und schon humpeln wir zur Immigration. Leider darf man da nicht fotografieren. Jeder Reisende muss sich an "automatischen Zollbeamten" registrieren, Fragen beantworten, Foto machen. Dann geht's weiter in der Schlange zum echten Zollbeamten. Hier gibt es dann den Stempel in den Pass. Weiter zur nächsten Kontrolle: Warum wollen Sie in die USA, wo wohnen Sie, wie lange bleiben Sie  usw. Ich hab es schon geahnt: Marco mit Stock, auf den Zollbestimmungen Geschenke angegeben und auch noch "disease agents", Fragen über Fragen und unser Gepäck wurde noch mal komplett gescannt. Immer mit der Ruhe, ist ja Urlaub. Dann waren wir endlich durch alle Kontrollen ?

Schnell noch unser Auto abgeholt und los ging's.

Ohne Navi und ohne Straßenkarte, sind wir dann 40 Minuten später problemlos angekommen. 

 

??? Flipper ???

Donnerstag, 18.05.2017

https://m.youtube.com/watch?v=azEOeTX1LqM

Heute dreht sich alles um Delfine. In Florida geht kein Weg an ihnen vorbei. Die Chancen, einen Delfin zu sehen, stehen bei 100%. An jedem Pier klauen sie den Anglern mit Vorliebe den Fang direkt vom Haken. Und auch beim Schwimmen im Meer kommt es schon mal vor, dass man von einem überholt wird (das ist jetzt auch nicht so schwer ?). 

Delfine lieben es, Boote zu begleiten und in den Bugwellen mitzuschwimmen. Vor Jahren, als wir das erste Mal in Florida waren, haben wir uns in Fort Myers Beach ein Motorboot geliehen. Marco wollte für mich Rick Porter spielen ❤.

Der Bootsverleiher hat uns kurz eingewiesen und uns eine "Seekarte" mit eingezeichneten Sandbänken und den Wasserwegen mitgegeben. So, los gings. Einmal kurz den Gashebel gezogen und die Karte flog auch los. Leider in die andere Richtung. Also sind wir mutig ohne Karte dann eher erst mal weitergetuckert. Immer vorsichtig, damit man bloß nicht auf einer Sandbank aufsetzt und sich der Motor festsetzt. Dann immer mutiger, immer schneller. Und sofort waren die Delfine da und sind mitgeschwommen. Irgendwann haben wir dann eine ganze Schule angetroffen und Marco wollte zu ihnen schwimmen. Ich sollte dann das Boot steuern und langsam hinterherfahren.

Kein Problem ???

Und irgendwann musste ich mal… Ich hab mich nicht ins Wasser getraut. Es waren wirklich zu viele Delfine und auch ganz schön große. Manchmal habe ich doch Angst ?

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Delfine

weitere interessante Berichte: 

http://m.spiegel.de/thema/delfine/

Flipper Folge 1: Ich war so verliebt in Sandy ? 

https://youtu.be/X8mRayxwyJk

http://www.dolphin-care.de

http://join-our-journey.com/florida/praktikum-bei-idc/

Mr Humpback of Circle B

Dienstag, 16.05.2017

Und hier noch mal ein Bericht aus dem Januar über den Riesen-Alligator:

http://www.theledger.com/news/20170116/video-of-hulking-circle-b-alligator-draws-worldwide-gasps

Und das kann man alles aus einem Gator machen:

Yummie, yummie

https://en.wikipedia.org/wiki/Alligator_meat

Schmeckt bestimmt nicht allen!

Bis wir losfliegen, seid ihr alle Experten in Floridas Flora und Fauna. Mal sehen, was ich sonst noch so finde cool

 

Pythonplage in den Everglades

Montag, 15.05.2017

Tigerpythons bedrohen Säugetiere der Everglades

Meterlange Tigerpythons schlängeln sich durch die Everglades von Florida. Die Schlangen fressen Vögel, Kaninchen und machen nicht einmal vor Luchsen halt. Forscher befürchten, dass sich die eingeschleppte Art nicht mehr vertreiben lässt.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/everglades-tigerpythons-bedrohen-saeugetiere-a-1024059.html

Wir sind sehr gespannt, ob wir bei einem Besuch in den Everglades auch Pythons sehen werden! Vielleicht sind sie ja auch schon bis in den Norden nach Orlando geschlängelt.

Und noch ein neuerer Artikel:

https://www.usatoday.com/story/news/nation-now/2017/04/05/10-pythons-including-two-15-feet-long-captured-10-days-florida-everglades/100062848/

Bald geht es los

Donnerstag, 11.05.2017

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. In Zukunft werde ich hier über meine Erlebnisse in Florida berichten.

Seit gestern weiß ich aus zuverlässiger Quelle, dass es zur Zeit in Florida kochend heiß ist. Der Kofferinhalt muss angepasst werden!!!

http://www.wetteronline.de/wetter/florida